Sportart:
Kurs / Team:

U14 : TSV Grafing (5:0)

Auch heute trafen uns die Ausfälle wieder schwer. Mit Abwehrchef Cedi, Flügelstürmer Nico und Neuzugang Martin mussten wir wieder stark ersatzgeschwächt ein wichtiges Spiel bestreiten. Ziel war es dennoch, heute wieder drei wichtige Punkte einzufahren, um gegenüber der unmittelbaren Konkurrenz nicht an Boden zu verlieren. Unter den gegebenen Umständen und der damit verbundenen Umstellungen war dies wirklich keine leichte Aufgabe. Der teilweise strömende Regen, bei echt frischen Temperaturen, machte dieses Vorhaben nicht leichter.

Schon nach wenigen Minuten erarbeitete sich die Taufkirchner Elf einen sichtbaren Feldvorteil. Die Umstellungen „funktionierten“ besser als erwartet, und so dauerte es auch nicht lange bis Kevin zum 1:0 und 2:0 einnetzen konnte. Spielerisch waren die Hausherren den Gästen, welche hauptsächlich mit langen Bällen operierten, zwar überlegen, auch wenn es, aufgrund der ausfallbedingten geänderten Aufstellung, nicht so gut und souverän wie gewohnt klappte. Phasenweise passte man sich leider der Spielweise der Gäste etwas an. Auch wenn dies deutlich präziser als bei den Grafingern gelang, war das nicht der Fussball, den sich das Taufkirchner Trainerteam vorstellte. Kurz vor der Pause fing dann Stürmer Berkant einen Abschlag des gegnerischen Torwarts ab und erhöhte zum 3:0-Pausenstand.

In der Pause verständigte sich man nicht nur darauf wieder etwas mehr Fussball zu spielen, sondern auch wieder mehr als Team zu agieren. In der 45. Minute konnte dann Fabio, nach Vorlage von Kevin, auf 4:0 erhöhen. In den letzten 20 Minuten lief dann der Ball wieder etwas besser. Und so kam es, dass Kevin kurz vor Schluss das 5:0 markieren konnte.

Fazit des Trainers:
Auch wenn das 5:0 auf den ersten Blick eine souveräne Vorstellung erahnen lässt, so war dem, gemessen am eigenen Anspruch, leider nicht so. Heute zeigte die Taufkirchner U15 ihr bis dato schwächstes Grossfeldspiel. Mit mehr Mannschaftsdienlichkeit und konzentrierterem Passspiel hätten wir eigentlich höher gewinnen müssen. Chancen für einen deutlicheren Sieg waren, bei allem Respekt für die kämpfenden Grafinger, mehr als genug da. Nur wenn man, wie heute, die besser postierten Mitspieler nicht sieht oder nicht sehen will, dann ist das ein Punkt, der kommende Woche im Training klar und deutlich angesprochen werden muß. Einen Grund überheblich sein, gibt es nicht. Wir waren heute, gemessen am eigenen Leistungsvermögen, nicht so gut, als dass man euphorisch sein dürfte. So darf man sich gegen Poing und Unterhaching nicht präsentieren. Erreicht haben wir noch überhaupt nichts.

Torschützen für Taufkirchen
Kevin (3), Fabio (1), Berkant (1)

Vorlagen
Kevin (1)


Lust auf ein Probetraining bei der U14 des SV-DJk Taufkirchen ?
Dienstag: 17:30 Uhr – 19:00 Uhr, Sportpark Taufkirchen, Köglweg 99 (Kunstrasen/Nebenplatz)
Freitag: 17:30 Uhr – 19:00 Uhr, Sportpark Taufkirchen, Köglweg 99 (Kunstrasen/Nebenplatz)