Sportart:
Kurs / Team:

Oberbayerische Meisterschaft Jugend U14

Taufkirchner Leichtathletinnen auch bei den Oberbayerischen erfolgreich !
Bei herrlichem Herbstwetter und besten Rahmenbedingungen fanden die diesjährigen U14-Meisterschaften am 30.09. in Schongau statt. Leider lief die Veranstaltung von Anfang an nicht rund, sei es weil der Zeitplan nicht an die hohen Teilnehmerzahlen angepasst wurde oder weil der Bezirk Oberbayern Einzelmeisterschaften der 12-und 13jährigen erstmals umfunktionierte in  eine E-Kader-Talentiade. Wer junge Sportler finden und fördern will, der sollte derart fragwürdige Experimente in Zukunft besser unterlassen!
Gleichwohl, die U14 Taufkirchner Mädchen stellten zum Ende des Wettkampfjahres unter Beweis , dass sie gegenüber der starken oberbayerischen Konkurrenz auch in den wichtigen Einzelwettbewerben – Hürdensprint, Speerwurf, 800m und 4x75m-Staffel – mithalten können. Hier die Ergebnisse:

 

60m Hürden W13 – Johanna 10,25s – Rang 3,   Magdalena 11,82s – im Mittelfeld
60m Hürden W12 – Lisa         10,53s – Rang 2,   Emma         11,46s – im Mittelfeld

 

 Johannas Abdruck vor der Hürde – zu nahe!    Magdalena: zwischen den Hürden stilistisch – lehrbuchreif!
 
Lisa: schon ganz gut !                                      Emma: Wer “ fliegt “ verliert > viel Zeit!
Denkbar ungünstig verlief die Durchführung des Speerwurfs. Obwohl, nach den guten Ergebnissen im Hürdensprint, Wurffreude bei unseren Werferinnen aufkam, wurde immer klarer, dass das zeitlich – Speerwurf 14:15, 800 m 14:30, 4×75 m 15:00 – nicht gut gehen kann. Da war guter Rat teuer! Die Veranstalter verwiesen auf die Regel: Lauf vor Technik und überließen es den E-Kader-Aspiranten, wie sie aus dieser Überforderung kurzfristig und halbwegs glimpflich herauskommen.
Und sie kamen heraus! – Dank Magdalena und Johanna, die erstaunlich rutiniert den Ernst der Lage erfassten, um nach den 800m-Läufen auch noch in der Staffel – ohne Vorbereitung – ans Ziel zu kommen. Johanna belegte über 800m in 3:14,25 min. mit letzter Kraft den 8. Platz, Emma in 2:56,71 den 11. und Lisa in 2:56,04 den 10. Platz. und in der ersten offiziellen 4x75m-Staffel lief es – unter den gegebenen Umständen – auf einen guten 15. Rang hinaus – in 43,40s.
Und dennoch – besonders erfreulich: der erste offizielle Meisterschafts-Auftritt im Speerwurf gelang, nach diesem endlosen kräftezehrenden Durcheinander, erfreulich gut.
                       
Speerwurf W12 (400g) : Lisa 22,89 m Rang 4 – Emma 19,53 m Rang 7
H.W.